Ich habe keine RFID-Tags!

Sowas habe ich gar nicht. Will ich auch nicht. Kommt mir nicht ins Haus, denn ich bin doch nicht blöd!Ja gut, der Personalausweis. Da ist ja so ein Ding drin. Muss ich irgendwann mal zerstören. Und natürlich der Reisepass. Muss ja ggf. fliehen, wenn es nötig wird. Werde ich auch zerstören! Gleich morgen oder nächste Woche oder so.

Die Unikarte ist echt parktisch. Klar, da ist sowas drin, aber ich brauche das nunmal. Superschnell in der Mensa bezahlt, sogar Laborräume gehen damit auf. Super!

Mein Dackel ist natürlich gechipt! Wenn der mal verloren ginge, was da alles passieren kann. Aber ich habe ihn ja registriert. Da bekomme ich gleich Nachricht, wenn er gefunden wird.

Bücher? Doch, lese ich auch. Die meisten leihe ich in der Bibliothek. Ist echt praktisch bei uns. Man legt das Buch nur auf den Scanner und schon verbucht er es. Das geht sogar mit einem Stapel Bücher gleichzeitig. Meine Unikarte lege ich gleich obenauf. Super cooles System!

Habe jetzt einen neuen Gebrauchten. Klasse Wagen. Da reicht es nicht, wenn der Schlüssel passt, denn da ist auch noch ein Chip drin. Fehlt der oder ist der falsch, startet das edle Mobil nicht. Soll ja nicht jeder gleich stehlen, nicht?

Nein nein! Ich fahre nicht dauernd mit dieser Spritschleuder, obwohl ich bei Aressoell eine Rabattkarte habe. Auf die Kasse gelegt und der Rabatt lacht!

Nein, ich fahre auch mit Bussen und Bahnen. Umwelt geht vor! Neulich wurde ich sogar kontrolliert. Die hat das Ticket einfach auf sein uraltes Lesegerät gesteckt. Seltsam, dass so ein modernes Plastikticket, sehr hübsch designt und ohne diese häßlichen Kontakte wie bei der Bankkarte, dass also so ein trendiges Ding mit dem ultramodernen Lesegerät dieser Kontrolleuse funktioniert. Tut es aber.

Klar habe ich eine Bankkarte. Gerade eine neue bekommen. Da halte ich bei Redeka einfach die Karte neben die Kasse und zack – bezahlt ist! Das sollte man allen Rentnern geben, dann würden die nicht solange nach Kleingeld graben.

Ich habe nun mal helle Haut. Sieht käsig aus ohne Sonnenstudio. Habe eine Karte für eine große Kette. Da kann ich bundesweit sonnen. Einfach Karte auf das Lesegerät legen und gut ist.

Habe auch eine kleine Nebenbeschäftigung. Coole Sache. Einfacher Job, Geld stimmt und die lassen sogar die Arbeitsklamotten waschen. Irgendwo extern. Wir werfen alles einfach in einen großen Sack, der wird abgeholt und nun kommt es: Die Klamotten kommen nicht nur gewaschen und gebügelt zurück, sondern sogar sortiert! Jeder bekommt eine Tüte mit seinem Namen darauf. Keine Ahnung, wie die das machen. Ich habe extra nachgesehen, nirgendwo steht in den Sachen meinen Name drin oder eine Nummer oder so. Echt mystisch, beinache schon obermystisch! Aber supercool!

Muss jetzt Schluss machen, mein Smartphone klingelt. Was bedeutet eigentlich die Anzeige „NFD“ aktiv?

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s