Der Dackel als das Maß aller Dinge

image

Sitze im Hundepark, wo ich wenigstens keine Drecksvisagen vom Reichskopfnickerfunk, sondern nur charakterlich einwandfreie Vierbeiner sehe, die im Gegensatz zu den Bücklingen und Rückgratlosen, Wohlbestallten und Hochnasen mit ihren soliden Extremitäten grundfest auf der Erde stehen.

Gemahnt uns doch auch des Hundes treuherzedler Blick, wie es in einem alten Kinderbuch über den Waidmann und seinen wackeren Teckel hieß, an das Gute im Menschen respektive daran, wie der Schwejk schopenhauerianisch befand, was für ein Sauhund der Mensch recht eigentlich doch ist.

Am Hund erkennt der Mensch, was aus ihm hätte werden können, hätte die gottverlassene Evolution es nur weiter gebracht als bis zum Reichsrundfunks-Wadenbeißer, -Kleinkläffer, -Kettenhund und -Herrenkriecher.

Donald Dackel im Jahre 7 der Erkenntnis.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s